(HHU) = Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

(BUW) = Bergische Universität Wuppertal

Ausgewählte Erfolge

DFG-Sachbeihilfe für das Projekt "Lazarus - Literarische Latenzen in romanischen Literaturen des 20. Jahrhunderts (2019-2021) (HHU)

Ursula Hennigfeld erhält für das Projekt "Lazarus - Literarische Latenzen in romanischen Literaturen des 20. Jahrhunderts" eine dreijährige DFG-Förderung. Das Projekt untersucht literarische und literaturtheoretische Texte in Frankreich, Spanien und Italien, die sich mit der biblisch-mythischen Figur des von den Toten zurückgekehrten Lazarus auseinandersetzen. Dabei soll die Frage beantwortet werden, wie die hohe Rekurrenz von Lazarus-Figuren in Nachkriegsliteraturen erklärt werden...

Auszeichnung: Prof. Dr. M. Chihaia erhält den “Weltlöwen” (BUW)

Das Spanien-Zentrum freut sich, seinen Mitbegründer Prof. Dr. Matei Chihaia zur Auszeichnung mit dem „Weltlöwen“ der Bergischen Universität Wuppertal beglückwünschen zu dürfen. Die BUW würdigte in der Verleihung am 18. Oktober 2017 seine herausragenden Verdienste für die Internationalisierung der Universität in Studium, Lehre und Forschung.

DFG-Projekt "Die frühe Rezeption der Phänomenologie in Spanien und Lateinamerika" (BUW)

Herr Dr. Guillermo Ferrer, der in der Bergischen Universität Wuppertal im Fach Philosophie tätig und schon an mehreren Aktivitäten an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf beteiligt war, u.a. mit dem Aufsatz "Wutpilger-Streifzüge: Imágenes poéticas de la Conquista de Latinoamérica. Paul Celan, lector de Bartolomé de Las Casas", in: iMex. México interdisciplinario. Interdisciplinary Mexico, 11 (2017/1), 175-186, hat seine eigene Stelle mit dem DFG-Projekt "Die frühe Rezeption der...

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Rolf Kailuweit