12.01.16 14:08

Publikation: Kitsch?! Interdisziplinäre Annäherungen an ein unterschätztes Phänomen.

Von: N.G.

"Wer [...] stand noch nicht am Meer oder auf einem Berggipfel und ließ seine Gedanken in die Ferne schweifen, wer verspürte noch nicht im Zustand des Jungverliebtseins den Zauber eines romantischen Sonnenuntergangs, wer hat sich nicht vom Regenbogen über einer traumhaft schönen Landschaft faszinieren lassen? Wer hat im Kino oder im Roman noch nicht ein Happy End genossen, das so gar nicht zu erwarten war?"

Auch lange nach der Etablierung der cultural studies besitzt die wissenschaftliche Beschäftigung mit den vielfältigen Ausdrucksformen von Kitsch allenfalls einen randständigen Status. Fast könnte man den Eindruck erhalten, als sei es in akademischen Kreisen geradezu anstößig, sich mit einem derart trivialen Thema zu beschäftigen.
Doch ist Kitsch wirklich nur ein minderwertiges Massenprodukt, das den guten Geschmack geradezu beleidigt? Wie erklärt sich die Sehnsucht vieler nach Kitsch? Wann  endet der Kitsch, wann beginnt die Kunst? Warum kann Kitsch zum Kult werden? Welche Dinge oder gar Personen werden im Deutschen und Französischen mit diesem Wort bezeichnet? Welche Neu- und Spontanbildungen zu Kitsch und kitsch gibt es? Was sagt dies über den Stellenwert dieses Wortes in der jeweiligen Sprache aus?

Diesen und anderen Fragen widmen sich die in diesem Band versammelten Beiträge deutscher und französischer Wissenschaftler, die aus unterschiedlichsten fachlichen Perspektiven den Versuch unternehmen, die nicht minder vielseitigen Facetten des Faszinosums Kitsch auszuloten.

Der Sammelband, Herausgegeben von Frank Leinen und Elmar Schafroth, ist 2015 im Verlag duesseldorf university press erschienen.
undefinedNähere Informationen und Bestellung

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenUniv.-Prof. Dr. Frank Leinen