09.08.19 12:33

Eugen-Helmlé-Preis für Sonja Finck!

Sonja Fink, die an der Heinrich-Heine-Universität Literaturübersetzen studiert hat, erhält am 9. September 2019 den renommierten und mit 10.000 € dotierten Eugen-Helmlé-Preis. Sie schloss 2004 ihr Studium in Düsseldorf mit den Sprachen Französisch und Spanisch ab und ist seitdem erfolgreich als freiberufliche Übersetzerin tätig. Sie hat unter anderem Kamel Daoud und Annie Ernaux ins Deutsche übertagen. Neben anderen Auszeichnungen und Stipendien erhielt sie bereits 2006 den André-Gide-Preis der DVA-Stiftung für den Roman Fever von Leslie Kaplan. Unserer Universität bleibt sie als Lehrbeauftragte für den Studiengang weiterhin verbunden.

Ein Interview anlässlich der Preisverleihung findet sich hier:

https://www.sr.de/sr/sr2/themen/literatur/20190806_helmle-uebersetzerpreis_2019_finck_sonja100.html

Auf der Homepage von Sonja Finck finden sich weitere Informationen zu ihrer Tätigkeit:

www.sonja-finck.de

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Rolf Kailuweit