10.06.18 13:28

Kolloquium "Medien und Minderheitensprachen"

Am 18. und 19. Juni 2018 veranstaltet Herr Prof. Dr. Kailuweit (Institut für Romanistik, Abteilung II) ein Kolloquium zum Thema "Medien und Minderheitensprachen". In vielseitigen Gastvorträgen wird die Situation von Minderheitensprachen in den (digitalen) Medien vorgestellt.

Medien erscheinen für den Erhalt von Minderheitensprachen nicht nur im Bereich der Romania von zentraler Bedeutung. Mit der Mediatisierung ist eine implizite Normierung verbunden, die konzeptionell schriftliche Varietät in den jeweiligen Sprachen entstehen lässt bzw. verändert, bisweilen auch entgegen offizieller Sprachplanung. Die Beiträge der Tagung thematisieren die Situation des Asturischen, Bretonischen, Bündnerromanischen, Elsässischen, Katalanischen, Korsischen, Ladinischen und Okzitanischen und fragen, wieweit die jeweilige Präsenz in den Medien reicht, wie sie von den Sprechern beurteilt wird und inwiefern sie deren Sprachverhalten beeinflusst.

Wann: 18. und 19.06.2018, jeweils ab 9.00 Uhr
Wo: Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf

Interessierte sind herzlich eingeladen.

undefinedProgramm

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenUniv.-Prof. Dr. Frank Leinen