HHU StartRomanistik

Die Romanistik an der Philosophischen Fakultät

In fünf Abteilungen vereint das Institut für Romanistik moderne und praxisrelevante Studienangebote zum Französischen, Italienischen und Spanischen. Unsere Ziele sind eine bestmögliche Betreuung und die fundierte Ausbildung unserer Studierenden. Die Forschung der Romanistik konzentriert sich auf Literatur-, Sprach- und Kulturwissenschaft, wobei stets ein Akzent auf Medien, Kultur und Kommunikation gesetzt wird.

Aktuelles


Wir stellen uns vor: Die Düsseldorfer Romanistik

Klicken Sie auf das Bild, um zum Video zu gelangen

In Zusammenarbeit mit dem Medienlabor ist in diesen Tagen ein filmisches Porträt der Düsseldorfer Romanistik entstanden, in dem die Stadt, die Uni und unser Fach kurz vorgestellt werden. 

Romanistik?! Und was macht man damit?

Wer kennt sie nicht, die Frage der Fragen zur Perspektive eines geisteswissenschaftlichen Studiums? Dir fällt auf die Schnelle keine gute Antwort ein? Deine Interessen sind Kommunikation, Sprachen und Kulturen, aber du weißt nicht, ob du mit einem entsprechenden Studium auch einen Arbeitsplatz bekommst? Du überlegst, wie du dein Studium sinnvoll ergänzen kannst, um dein Potential bestmöglich zu fördern? Dann haben wir hier etwas für dich: Die #Dasmachtmandamit-Webseite!

Spracheinstufungstest für Erstsemester

Bitte beachten Sie, dass die Einstufungstests in den Sprachen Französisch, Italienisch und Spanisch für Erstsemesterstudierende obligatorisch sind.

Alle Termine und weitere Informationen finden Sie auf der Seite zum Studienstart.

Newsletter des Instituts für Romanistik 2018/2019

Einen Überblick zu den Veranstaltungen unseres Instituts im akademischen Jahr 2018/2019 finden Sie hier.

Eugen-Helmlé-Preis für Sonja Finck!

Sonja Finck, die an der Heinrich-Heine-Universität Literaturübersetzen studiert hat, erhält am 9. September 2019 den renommierten und mit 10.000 € dotierten Eugen-Helmlé-Preis. Sie schloss 2004 ihr Studium in Düsseldorf mit den Sprachen Französisch und Spanisch ab und ist seitdem erfolgreich als freiberufliche Übersetzerin tätig. Sie hat unter anderem Kamel Daoud und Annie Ernaux ins Deutsche übertagen. Neben anderen Auszeichnungen und Stipendien erhielt sie bereits 2006 den André-Gide-Preis...

Vélomanie - Ein Interview

Das Interview von Prof. Dr. Leinen mit dem Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung ist hier einzusehen.

Intensivkurs Französisch für Studierende und Studieninteressierte

Vom 09.09.19 bis zum 27.09.19 wird ein Intensivkurs Französisch (auf A2/B1-Niveau) montags bis freitags von 10:30 Uhr bis 14 Uhr im Raum 24.21.01.82 stattfinden. Er ist für Studierende der HHU kostenlos und richtet sich ausschließlich an Studierende und zukünftige Studierende der BA Romanistik, BA Transkulturalität und BA Linguistik, die über Vorkenntnisse der französischen Sprache verfügen und sich gezielt auf das Studium vorbereiten möchten. Informationen und Anmeldung unter E-mail:...

Internationale Fachtagung "Ha terminado la Guerra Civil? España 1939-1953"

Am 18. und 19.10.2019 findet im Düsseldorfer Haus der Universität eine internationale Fachtagung zum Spanischen Bürgerkrieg und seinen Folgen statt. Die Tagung wird von Prof. Dr. Ursula Hennigfeld und Jenny Augustin in Kooperation mit Prof. Dr. Raanan Rein (Tel Aviv University) und Prof. Dr. Joan Maria Thomàs (Universitat Rovira i Virgili, Tarragona) durchgeführt. Die Tagung wird gefördert von der Gesellschaft von Freunden und Förderern der HHU e.V.

Ergebnisse des CHE-Rankings 2019

Nach dem CHE-Ranking 2019 liegt die Düsseldorfer Romanistik in den Bereichen "Unterstützung am Studienanfang" und "Internationale Ausrichtung" in der Spitzengruppe!

Binationales Bachelorprogramm "Transkulturelle Studien: Sprache, Literatur, Medien, Kunst" / "Etudes transculturelles: langues, littératures, médias, arts" von der Deutsch-Französischen Hochschule akkreditiert

Das binationale Studienprogramm für deutsche und französische Studierende erhielt im April 2019 die Akkreditierung durch die Deutsch-Französische Hochschule. Es kombiniert die Angebote der Düsseldorfer Institute für Romanistik und Germanistik sowie der Studiengänge Lettres Modernes und Allemand an der Université Jean Jaurès in Toulouse. Während ihres integrierten Studiums verbringen die deutschen und französischen Studierenden je ein Jahr an der Partneruniversität. Absolventinnen und...

Aufnahme von Prof. Dr. Vittoria Borsò ins CALAS-Programm

Prof. Dr. Vottoria Borsò ist auf Vorschlag der Universitäten Bielefeld und Kassel in das CALAS-Programm (Center for Advanced Latin American Studies) aufgenommen worden, um zur Relationalität von Gewalt und Frieden zu forschen. 2020 wird sie für drei Monate an der Universität von Guadalaja, dem Hauptsitz des Projekts, als Fellow tätig sein. Das CALAS-Programm erhält als wissenschaftliches Großprojekt eine Förderung des BMBF von bis zu 20 Millionen Euro.

Geschäftsführender Leiter

Univ.-Prof. Dr. Rolf Kailuweit

Gebäude: 24.52
Etage/Raum: 00.31
Tel.: +49 211 81-12984

Kontakt

Wiebke Frankenreiter


Gebäude: 24.52
Etage/Raum: 00.35
Tel.: +49 211 81-11765

Partner und Förderer

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Rolf Kailuweit