Spanien-Zentrum (SpaZ) / Centro Interuniversitario de Estudios Culturales Hispánicos (CeHis)

Kooperation der HHU Düsseldorf und der BU Wuppertal

El Centro Interuniversitario de Estudios Culturales Hispánicos (CeHis) promueve la cooperación científica entre los hispanistas de la Universidad Heinrich Heine de Düsseldorf (HHU) y la Universidad de Wuppertal (BUW), además de fomentar la enseñanza y la investigación y de ofrecer un foro para las distintas actividades culturales relacionadas con el mundo hispánico.
Con este fin, nuestro Centro organizará reuniones públicas y talleres en que se plantearán temas relevantes de la literatura y de la cultura española e hispanoamericana. Además, investigadores, escritores y artistas de prestigio internacional contribuirán al intercambio cultural y científico como profesores invitados en ambas universidades. Un programa de exposiciones propiciará el encuentro con la más reciente producción cultural y la herencia histórica de España y América Latina en el campo de las letras y las artes. Se ofrecerán viajes de estudio a estudiantes y docentes de las dos universidades para compartir experiencias de inmersión lingüística y cultural.

Deutscher Text

Das Spanien-Zentrum (SpaZ) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und der Bergischen Universität Wuppertal (BUW) soll die wissenschaftliche Zusammenarbeit der Hispanistiken beider Universitäten in Lehre und Forschung fördern und für kulturelle Aktivitäten, die die spanischsprachige Welt betreffen, ein Forum bieten.
Das Zentrum veranstaltet zu diesem Zweck öffentliche Tagungen und Workshops, die relevante Themen der spanischen und hispanoamerikanischen Literatur und Kultur diskutieren. International angesehene Wissenschaftler, Literaten und Künstler werden zu Gastdozenturen und Gastvorträgen an beiden Standorten Düsseldorf und Wuppertal eingeladen. Ein Ausstellungsprogramm ermöglicht die Begegnung mit der neueren kulturellen Produktion und dem literarischen und künstlerischen Erbe Spaniens und Lateinamerikas. Exkursionen bieten Studierenden und Lehrenden beider Universitäten die Gelegenheit, Kultur und Sprache vor Ort kennenzulernen.

Aktuelles

Quiroga-Ausstellung "La selva iluminada – Der illustrierte Urwald"

La selva iluminada - Der illustrierte Urwald

Kurator: Alejandro Ferrari / +Quiroga

HORACIO QUIROGA wurde 1878 in Salto (Uruguay) geboren und starb 1937 in Buenos Aires (Argentinien). Er ist einer der bekanntesten Erzähler Lateinamerikas. Insbesondere seine Geschichten aus dem Urwald (Cuentos de la selva), die 1918 - vor genau 100 Jahren - in Buchform erscheinen, haben in Lateinamerika Generationen von Kindern geprägt und werden immer noch viel gelesen. Schon die ersten Ausgaben dieser...

Ursula Hennigfeld: Vortrag in Düsseldorf

Ursula Hennigfeld: "Troia in der spanischen Ruinenpoesie des Siglo de Oro". Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Wissen um Troja. Rezeption und Interpretation in Mittelalter und früher Neuzeit", Forschungsinstitut für Mittelalter und Renaissance (FIMUR), Düsseldorf, 16.01.2019. Mehr Informationen finden Sie hier

Kontakt

Prof. Dr. Ursula Hennigfeld (HHU)

Prof. Dr. Matei Chihaia (BUW)

undefinedE-Mail senden

Partner und Förderer

Responsible for the content: E-MailUniv.-Prof. Dr. Frank Leinen