18.01.17 14:25

Charlie Hebdo: Appréhender l‘assassin? / Charlie Hebdo: Capture the perp?

By: N.G.

Öffentliche Tagung des Frankreich-Zentrums 26./27. Januar 2017

Zentrum für Populäre Kultur und Musik, Rosastraße 17-19, 79098 Freiburg

Veranstalter:

Prof. Dr. U. Hennigfeld

Prof. Dr. D. Jacob

Prof. Dr. R. Kailuweit

Jun.-Prof. Dr. S. Packard

Tagung in französischer & englischer Sprache
Das Attentat auf die französische Satire-Zeitschrift Charlie Hebdo am 7. Januar 2015 hat die Bedrohung durch islamistische Terroranschläge im Inneren Europas schlagartig ins Blickfeld gerückt. Außer allgemeinen Solidaritätsbekundungen hat aber selbst nach den Anschlägen kaum eine differenzierte, wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Charlie Hebdo und vergleichbaren Karikaturen stattgefunden. Hier setzt die geplante Tagung an und fragt:

  • Wie hat sich die Diskussion um Terrorismus nach den
    Attentaten auf Charlie Hebdo verändert?
  • Welche Bezüge gibt es in der öffentlichen Diskussion,
    in Medien, Literatur und Kunst zu anderen Terroranschlägen
    davor oder danach (9/11, 11-M, Bataclan usw.)?
  • Wie hat sich speziell die französische Diskussion über Terrorismus, Einwanderung, Islam usw. seitdem verändert?
  • Wie kann man das Verhältnis von Terror, Zensur, political correctness, Freiheit, Demokratie, Religionsfreiheit usw. beschreiben?
  • Welche narrativen Muster von Opfern und Tätern werden reaktiviert oder neu geprägt?
  • Welche (legitimen und legalen) Mittel haben demokratische Staaten, sich gegen Terrorismus zur Wehr  zu setzen?


Die Tagung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.
Eine persönliche Anmeldung ist nicht erforderlich.

undefinedFlyer zum Download
undefinedWeitere Informationen

Responsible for the content: E-MailUniv.-Prof. Dr. Frank Leinen