Die Romanistik an der Philosophischen Fakultät

In fünf Abteilungen vereint das Institut für Romanistik moderne und praxisrelevante Studienangebote zu Französisch, Italienisch und Spanisch. Unsere Ziele sind eine bestmögliche Betreuung und die fundierte Ausbildung unserer Studierenden. Die Forschung der Romanistik konzentriert sich auf Literatur-, Sprach- und Kulturwissenschaft, wobei stets ein Akzent auf Medien, Kultur und Kommunikation gesetzt wird.

Aktuelles


Romanistik?! Und was macht man damit?

Wer kennt sie nicht, die Frage der Fragen zur Perspektive eines geisteswissenschaftlichen Studiums? Dir fällt auf die Schnelle keine gute Antwort ein? Deine Interessen sind Kommunikation, Sprachen und Kulturen, aber du weißt nicht, ob du mit einem entsprechenden Studium auch einen Arbeitsplatz bekommst? Du überlegst, wie du dein Studium sinnvoll ergänzen kannst, um dein Potential bestmöglich zu fördern? Dann haben wir hier etwas für dich: Die #Dasmachtmandamit-Webseite!

Öffentliche Ringvorlesung (Start 25. April): "Vélomanie?! Facetten des Radsports zwischen Mythos und Ökonomie"

In der Zeit vom 29. Juni bis 2. Juli 2017 erfolgt der Grand Départ der Tour de France in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Begleitend zu diesem Sportgroßereignis hat das Institut für Romanistik der Heinrich-Heine-Universität die interdisziplinäre Ringvorlesung "Vélomanie?! Facetten des Radsports zwischen Mythos und Ökonomie" organisiert.

Spanien-Zentrum der Universitäten Düsseldorf und Wuppertal eröffnet (HHU/BUW)

Mit der internationalen Fachtagung „Gernika/Guernica 1937-2017: Präsenz und Produktivität kollektiver Erinnerung“ wurde das Spanien-Zentrum (SpaZ), eine Kooperation von Prof. Dr. Ursula Hennigfeld (HHU Düsseldorf) und Prof. Dr. Matei Chihaia (BU Wuppertal), feierlich eröffnet. Dr. Rosa Velázquez Álvarez, Botschaftsrätin für Kultur der Spanischen Botschaft in Berlin, und Mercedes Alonso Frayle, Spanische Generalkonsulin in Düsseldorf, sicherten ihre Unterstützung für das Spanien-Zentrum als Ort...

Ausstellung "Miguel EN Cervantes. El retablo de las maravillas" (HHU)

Comic und Illustrationen der spanischen Zeichner David Rubín und Miguelanxo Prado, die anhand von Cervantes' Zwischenspiel "El retablo de las maravillas" einen Einblick in Cervantes' Leben und sein Werk bieten.

Sommersemester 2017: 80 Jahre Guernica. Gewalt in Kunst und Literatur des 20. Jahrhunderts (HHU)

Seminar mit Prof. Dr. Hans Körner (KuGe) & Prof. Dr. Ursula Hennigfeld (Romanistik)

Bitte beachten: Vorbesprechung: 24.01.2017, 15.00-16.00 Uhr, Seminarraum 23.02.02.22

Newsletter Romanistik Sommersemester 2017

Der Newsletter Sommersemester 2017 ist erschienen! Informieren Sie sich über die zahlreichen vergangenen und kommenden Aktivitäten an unserem Institut.

Geschäftsführung

Geschäftsführung

Univ.-Prof. Dr. Ursula Hennigfeld

Heinrich-Heine-Universität Institut für Romanistik Geschäftsführung Universitätsstr. 1
Gebäude: 24.51
Etage/Raum: U1.22
Tel.: +49 211 81-12973

Sekretariat Geschäftsführung

Wiebke Frankenreiter

Heinrich-Heine-Universität Institut für Romanistik Geschäftsführung
Gebäude: 24.52
Etage/Raum: 00.35
40225 Düsseldorf
Tel.: +49 211 81-11765

Partner und Förderer

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenUniv.-Prof. Dr. Ursula Hennigfeld